A vitaminini unutmayın! Mevsim meyvesi gibisi yok. Strese son vermenin 15 yolu Kendinizi değil kilonuzu yakın
·  ANASAYFA  
·  AVRUPA HABER  
·  MEDYA  
·  EKONOMI  
·  DÜNYA  
·  SPOR  
·  YAZARLAR  
·  SÖYLEŞİ  
·  COCUKLAR  
·  KADIN & YASAM  
·  BEDAVA POST  
·  DOWNLOAD  
·  TREIBER  























Presseerklärung zum israelischen Angriff auf die Friedensflotte nach Gaza


Verehrte Damen und Herren,

am Morgen des 31. Mai wachte die Weltgemeinschaft mit Berichten über einen unmenschlichen Angriff auf eine Friedensflotte nach Gaza auf. Auf den Schiffen befanden sich Menschen aus 32 Nationen, um lebensnotwendige humanitäre Hilfsgüter nach Gaza zu bringen. Dabei standen sie einem blutigen Angriff der israelischen Armee in internationalen Gewässern gegenüber, die unter keiner staatlichen Hoheitsgewalt stehen. Einige der Menschenrechtsaktivisten auf dem Schiff wurden durch israelische Kommandosoldaten getötet, Dutzende wurden verletzt, hunderte wurden verhaftet. Für die bei diesem Angriff Getöteten beten wir um Gottes Barmherzigkeit, kondolieren ihren Familien und hoffen auf eine schnelle Genesung der Verletzten.
Die unterzeichnenden Nichtregierungsorganisationen (NGOs) verurteilen diesen blutigen Angriff Israels auf Zivillisten auf das Schärfste und werten den Angriff als einen Versuch, die Friedensbemühungen zu sabotieren. Diese Gräueltat war eine Missachtung des Völkerrechts und eine unerklärliche Gewalttat, die grundlegende menschliche Werte missachtet.

Die Reaktion der UNO und anderer internationaler Organisationen und Institutionen waren zwar angemessen und richtig. Es ist aber auch klar, dass Israel die Resolutionen der Vereinten Nationen bisher nicht anerkannt hat. Die internationale Gemeinschaft darf sich nicht mit einer Verurteilung begnügen, sondern muss das rechtlich Notwendige gegen Israel ergreifen, solange diese nicht das internationale Völkerrecht anerkennt. Das internationale Völkerrecht hat seine Gültigkeit für alle Staaten und kein Staat steht über diesem Recht.

Die NGOs, die diese Erklärung tragen, lehnen jegliche Gewalt, Radikalismus und Rassismus unabhängig von Religion, Sprache und Nationalität ab und rufen im Namen eines gemeinsamen Gewissens der Menschheit die Öffentlichkeit dazu auf:
Die israelische Regierung muss sich schon aus Achtung vor dem eigenen Volk wegen dieser blutigen Aktion bei der Weltöffentlichkeit entschuldigen.
Die Menschenrechtsaktivisten in der Friedensflotte stehen für das gemeinsame Gewissen der Menschheit. Sie müssen ausnahmslos mit ihren Schiffen auf der Stelle freigelassen werden. Die Familien der Getöteten, die Verwundeten und die Schiffseigner müssen im Sinne des Völkerrechts entschädigt werden.

Israel darf die humanitäre Hilfe für das palästinensische Volk nicht weiter behindern. Israel muss seine selbsternannte Sonderrolle in der Weltöffentlichkeit aufgeben. Dieser blutige Angriff muss von einer durch die Vereinten Nationen eingesetzte unabhängige Kommission untersucht, die Schuldigen benannt und vor Gericht gestellt werden.

Die Weltöffentlichkeit darf zudem nicht weiterhin ihre Augen vor der menschlichen Katastrophe in Gaza verschließen.
Israel muss sich endlich an die Resolutionen der Vereinten Nationen halten und die Blockade gegenüber Gaza sofort beenden. Die Besatzung des palästinensischen Staates muss ein Endehaben und das palästinensische Volk seine Freiheit erhalten.


Wir appellieren insbesondere an die deutsche Öffentlichkeit:

Unter Rücksicht auf seine historische Verantwortung und seine besonderen Beziehung gegenüber Israel muss Deutschland zur Beendigung des menschlichen Dramas in Gaza alle möglichen diplomatischen Möglichkeiten einsetzen.

Unterzeichner:
ATİB Avrupa Türk İslam Birliği
ADV Avrupa Demokrasi Vakfı
ATB Avrupa Türk Birliği
ATCB Avrupa Türk Caferiler Birliği
DİTİB Diyanet İşleri Türk İslam Birliği
ABAF Avrupa Ehli Beyt Alevi Federasyonu
AEKB Avrupa Ehli Beyt Kadınlar Birliği
IGMG İslam Toplumu Milli Görüş
IKMB İslam Kültür Merkezleri Birliği
IRH Hessen İslam Cemaati
IHH Uluslararası İnsani Yardım Kurumu
İslamrat Almanya İslam Konseyi
MÜSİAD Müstakil Sanayici ve İşadamları Derneği
TIDAF TürkAlman İşadamları Dernekleri
Almanya Federasyonu UETD Avrupa
Türk Demokratları Birliği
ZMD Almanya Müslümanları Merkez Konseyi



 

Mahmut Aşkar

Bu Vebal Kimin?
Bilgiye muhtacız, bilge başımızın tacı... Lâkin arınmış, durulmuş bilgi ve arındıran bilge! Devam

Yakup Yurt

14 ŞUBAT SEVGİLİLER GÜNÜ VE 3S KURALI…
Gül-diken bütününde esas olan güldür.
Devam

Hidayet Kayaalp

OYNAMADAN GÜLEBİLMEK
„Gülelim-oynıyalım“  şeklinde deyim üreten belki de az millet bulunur yeryüzünde. Devam

Ali Kılıçarslan

TÜRKİYE GÖÇ VAKFI
Göç hareketi yarım yüzyıllık bir süreçten sonra, özellikle göç edilen ülkelerde yeni bir boyut kazanmıştır. Devam

Ozan Yusuf Polatoğlu

Bitlis’de 5  Minare  İsviçre’de 4 Minare
İsviçre’nin Müslümanların yaşamadığı çok kenar çevrelerden yüksek oranda minareye hayır oyları çıkmış, yoksa minareyi çok başka bir şey mi sanıyorlar fıkradaki gibi… Devam

Muhsin Ceylan

Eğitim masallı uyum yalanları...
Günümüzdeki uyumla alakalı sıkıntıların sebeplerinin mevcut kanun ve uyugulamalar olduğunu Sayın Bakan bilmez mi? Devam

Leman Kuzu

SEVGİ  ZAMANI!..
SEVGİ  İNSANLARA VERDİĞİNİZ SÜRECE SEVGİDİR...   Devam

Yakup Tufan

GÖÇMENLER VE UYUM MECLİSLERİ
Almanya’da gerçekleşmesi arzu edilen gerçek bir uyum, ançak -gerçek bir demokratik hak- ve -eşitlik ilkesi- ile elde edilebilir. Devam

Orhan Aras

KIRMIZI GÜL
Ama hangimiz şimdiye kadar güzel öğütlere kulak vermişiz ki? Hangimiz bile bile hayatımızda pişmanlıklar yaşamamışız ki?
Devam

Prof. Dr. Hacı Duran

İsrail'in Arapları, Ermenistan'ın Türkleri
Türkiye ile Ermenistan'ın Zürih Protokolü çerçevesinde yeni bir süreci başlatması, barış adına iyi bir gelişmedir. Devam

Mehmet Ali Aladağ

Kötüler ve İyiler
Adam doğan güneşe sırtını çevirdi, batacak güneşten yana yüzünü döndü. Devam

Üzeyir Lokman Çaycı

Bu adam senin baban
Ay yıldızlı bayraklar da yıllar sonra yine devletin asil güçleriyle birlikte bölgede yerlerini almışlardı. Devam

Ayten Kılıçarslan

Köpekler ve İnsanlar
Hepimiz farklı zaman ve mekânlarda keşke dedik. Hem de bir defa değil binlerce kez söyledik…
Devam

Nurdoğan Aktaş

Türkçe Konuşulan Yerler İstanbul’dur

Tofiq Abidin

RAŞİT DEMİRTAŞ a  UĞURLU YOL
 

İsmail Tüysüz

BİZDEN ÖNCE MASALLARIMIZ GELMİŞ

Doğan Tufan

Bizans Oyunlarına dikkat